Berichte der Saison 2019/20

Erste Niederlage der Saison !

eingetragen am: 10.09.2018


Am vergangenen Sonntag stand das Derby gegen den VFL Brochenzell 2 auf dem Programm der Zweiten. Nach zwei Siegen in Folge sollte gegen den VFL der dritte Streich gelingen. Man begann das Spiel konzentriert, und versuchte sich gleich zum Anfang Chancen zu erarbeiten. So war es in der 15. Minute Emanuel Hiese, der sich im Strafraum etwas Platz verschaffen konnte, und versuchte auf den Torwart zuzulaufen, jedoch von diesem unsanft zu Fall gebracht wurde. Zur Verwunderung aller bleib der Pfiff des Schiedsrichters, jedoch aus. In der 30.Minute das gleiche Spiel, jedoch war es diesmal Yasin Acikel, der sich in Richtung Tor aufmachte, und von einem Gegner gelegt wurde, jedoch auch hier kein des Pfiff des Unparteiischen. In der 38.Minute folgte ein schneller Konter des VFL, welcher den Hausherren das 1:0 brachte. Jedoch sollte es dies noch nicht gewesen sein, denn in der 45.Minute konnte der VFL durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:0 stellen. Nach der Halbzeit schien sich die Zweite gefangen zu haben, jedoch folgte in der 54.Minute wiederrum ein Konter der Hausherren, welcher das 3:0 brachte. Die Mannschaft ließ jedoch nicht die Köpfe hängen, und versuchte weiter nach vorne zu spielen. Die Folge war das die Zweite, nun weit nach vorne aufgerückt war, und sich in der 72.Minute noch das 4:0 einfing. Jedoch konnte in der 89.Minute noch der Ehrentreffer für den SVK durch Emanuel Hiese erzielt werden. Durch einen Feilrückzieher brachte er den Ball im Gehäuse des VFL unter. Letztlich bleibt nur zu sagen, dass man heute verdient verloren hat, gegen effektive und vor dem Tor eiskalte Brochenzeller. Wobei der Schiedsrichter der Partie auch einen großen Einfluss auf das Spielgeschehen hatte, durch die nicht gegeben Foulelfmeter und weitere fragwürdige Entscheidungen. Nun gilt es das Spiel in den nächsten zwei Wochen aufzuarbeiten (nächste Woche spielfrei) und gegen den FC Isny am 23.09 eine bessere Leistung abzurufen. Spielbeginn ist am 23.09 um 13.00 Uhr. Ma.Ma.

Ein Start nach Maß !

eingetragen am: 03.09.2018


Nach einer schwierigen Vorbereitung und zwei Testspielen (2:1 gegen SV Weidenstetten, und 2:2 gegen FC Friedrichshafen), stand am vorletzten Samstag das erste Punktspiel für die Zweite des SVK auf dem Programm. Zu Gast war die Reserve des SV Weingarten. Das Ziel war klar, man wollte gut in die Saison starten und gleich mal zu Hause einen Dreier einfahren. Mit der ersten Minute des Spiels konnte auch bereits die erste Chance für Zweite verzeichnet werden, jedoch verfehlte Yasin Acikel das Tor knapp, somit blieb es beim 0.0. In der 12.Minute musste man einen Foulelfmeter hinnehmen, nachdem ein schlampiger Ball der Hintermannschaft des SVK abgefangen wurde. Goalie Paul Kaschube war machtlos und so stand es 0:1. Jedoch fing man sich schnell, und so war es in der 24. Minute Andreas Schmid der den Ausgleich für den SVK erzielte. In der 33.Minute konnte man wieder einmal eine hervorragende Ecke des Standard-Spezi Dominik Jäger bewundern, als dieser einen Eckball vor die Füße von Maximilian Fetzer schlug und dieser zum 2:1 einschob. Danach plätscherte die Partie vor sich hin und es kamen kaum noch Torraumszenen auf. In der 57.Minute folgte nach einem abermals schlechten Pass aus der Hintermannschaft, ein schneller Konter der Gäste des SV Weingarten, welchen Sie zum 2:2 Ausgleich nutzen konnten. In der Folge versuchte man alles um einen Sieg einzufahren, jedoch wollte dieser einfach nicht gelingen, und so musste man sich mit einem Punkt zufrieden geben. Letzte Woche Mittwoch spielte man auswärts in Fronhofen, hier sollte nun der erste Saisonsieg eingefahren werden. Jedoch begann man alles andere als gut gegen die Zweite des SV Fronhofen. Das Spiel gestaltete sich als schwierig, da beide Mannschaften kaum einen Pass an den Mann brachten, und das Spiel daher von vielen Fehlern geprägt war. In der 28. Minute sollte jedoch dem SV Fronhofen der Führungstreffer gelingen, nach einem schlechten Ball aus der Abwehr heraus. Das Spiel wurde auch nachdem Führungstreffer der Hausherren nicht besser, und es dauerte bis zur 75. Minute bis der langersehnte Ausgleich für die Zweite fallen sollte. Wie auch schon im Spiel gegen den SV Weingarten war Dominik Jäger der Vorlagengeber, nach einem Freistoß in Richtung 16er stand Yasin Acikel perfekt richtig, und schob den Ball zum 1:1 ein. Dieser Treffer war nun der Weckruf für den SVK. Man musste sich jedoch bis zur 87. Minute gedulden bis das 2:1 fallen sollte. Abermals war Yasin Acikel zur Stelle, um einen Treffer zu erzielen. Es war zwar kein schönes Spiel der Zweiten in Fronhofen, jedoch konnte man die 3 Punkte an den See entführen. Am vergangen Sonntag folgte bereits das nächste Spiel für die Zweite gegen den FC Lindenberg 2. Hier galt es das Spiel gegen den SV Fronhofen abzuhaken, und den Zuschauern eine andere Zweite zu zeigen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte man sich fangen, und versuchte sein Spiel aufzuziehen, was auch über weite Strecken gelang. Einziges Problem hierbei war jedoch, dass der letzte Pass kaum konsequent gespielt wurde, und so auch kein Treffer erzielt werden konnte. In der 43. Minute jedoch folgte die Erlösung für Zweite, nach einem schönen Pass auf Emi Hiese, tanzte dieser im Strafraum die Verteidiger des FC Lindenberg aus, und konnte das 1:0 erzielen. Danach wurde die Zweite immer stärker, und lies kaum Torchancen für den Gegner zu, jedoch waren auch wirkliche Chancen für die zweite eher Mangelware, da wie auch schon in der 1. Halbzeit der letzte Pass nie wirklich ankam. Letztlich konnte sich die Zweite, aber über einen 1:0 Arbeitssieg gegen FC Lindenberg freuen. Somit war der Start in die neue Saison 2018/2019 bisher ein voller Erfolg. Nächsten Sonntag folgt das nächste Spiel der Saison in Brochenzell, gegen den VFL, hier gilt es Chancen zu kreieren und den nächsten Dreier einzufahren. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr. Ma.Ma.

2 Niederlagen in Folge, jetzt muss ein Sieg Her!

eingetragen am: 30.04.2018


Zunächst einmal ein Nachtrag zum Spiel von vor 2 Wochen gegen die SG Aulendorf. Die Mannschaft hatte sich an diesem Sonntag viel vorgenommen, und wollte dem Tabellennachbarn zeigen was Ihnen steckt. Jedoch lief alles anders als erwartet. Das Spiel gestaltete sich schwieriger als gedacht gegen extrem tief stehende Gegner, daher waren Chancen auf beiden Seiten während des gesamten Spiels Mangelware. Jedoch sollte ein Angriff in der 80. Minute der Heimmannschaft den Sieg für die SG Aulendorf bringen.
Unterm Strich wäre jedoch ein Unentschieden für beide Mannschaften gerecht gewesen, so verlor man jedoch wichtige Punkte im Hinblick auf das Saisonziel, unter die Top 5 zu kommen. Zu erwähnen bleibt noch, die faire Geste des Stürmers der SG Aulendorf, der bei Stand von 0:0 einen Elfmeter vom Schiedsrichter zugesprochen bekam, jedoch zugab nicht gefoult worden zu sein. Eine sehr faire Geste der Heimmanschaft ! Nun zum Spiel am vergangenen Sonntag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Baindt. Aufgrund von Personalsorgen griff Coach Schimmy auf die „alten“ Haudegen Manuel Raaf und Christian „Moggi“ Bihl zurück, welche das Team bei diesem so wichtigen Spiel unterstützen wollten. Zum Anfang der Partie tasteten sich beide Mannschaften zunächst einmal ab, und es gab sehr viel Mittelfeld Geplänkel.
In der Folge jedoch kam die zweite immer besser ins Spiel und konnte sich auch einige Chancen herausspielen, welche jedoch nicht den Weg ins Tor fanden. Dann kurz vor der Pause kamen die Gäste des SV Baindt, die nun immer besser im Spiel waren, gefährlich vors Kressbronner Tor und erzielten das 0:1. So ging es mit einem 0:1 in die Pause.

Nach der Pause gab es eine böse Überraschung für den SVK, denn nach 3 Minuten musste Moggi mit Fußschmerzen ausgewechselt werden. Die anschließende Diagnose im Krankenhaus, Fußbruch. An dieser Stelle wünscht dir das gesamte Team gute Besserung lieber Moggi, und „Come back stronger“.
Im Anschluss an die Auswechslung von Moggi versuchte das Team weiter auf den Ausgleich zu drücken, und konnte auch einige Chancen herausspielen, jedoch wurde das Team in der 69. und 79. Minute eiskalt ausgekontert und es stand 0:3. In der 88.Minute konnte Manuel Hund noch ein wenig Ergebnis Kosmetik betrieben und auf 1:3 verkürzen, jedoch sollte dies auch der Endstand der Partie sein. Nun muss am nächsten Wochenende gegen den SV Beuren ein Sieg her, will man das Saisonziel die Top 5 noch erreichen. Spielbeginn ist um 13.15 Uhr in Beuren. Ma.Ma.

Nächster Heimsieg !

eingetragen am: 17.04.2018


Am vergangen Sonntag stand das Heimspiel gegen den SV Haisterkirch 2 an. Das Team um den wieder zurückgekehrten Käpt’n Max Fetzer machte von Beginn an alles richtig, und setzte den Gegner früh unter Druck. Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis die verdiente Führung erzielt werden sollte. In der 16. Minute war es Luka Föger, der nach einer Ecke vom Team-Oldie Dominik Jäger, den Ball im Strafraum vor die Füße bekam und zum verdienten 1:0 einschob. Jedoch sollte die Führung nicht lange Bestand haben, denn mit der ersten Chance sollten die Gäste den Ausgleich erzielen. Nach einer Ecke der Gäste, lag der Ball im Tor des SVK. Jedoch ließ man sich davon nicht abbringen und konnte keine 2 Minuten später in der 25.Minute, nach einem schönen Solo von Mika Schneider die Führung wiederherstellen. Dies sollte es jedoch noch nicht gewesen sein, denn in der 35. Minute war es Max Fetzer, der sich vom Gegner den Ball holte, und im Anschluss durch einen schönen Fernschuss, das 3:1 für die Mannschaft besorgte. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach der Pause dann in der 55. Minute die nächste Chance für den SVK durch Luca Obermann, jedoch konnte die Hintermannschaft des SV Haisterkirch Ihn nur mit einem Foul im Strafraum stoppen. Der anschließende Elfmeter wurde von Maximilian Martin chancenlos für den Gästekeeper in der linken unteren Ecke platziert. In der 61. Minute sollte es wieder einen Grund zu jubeln geben, den nach einer Flanke von Maximilian Martin, konnte Bilal Altiparmak den Ball ungehindert im 16er annehmen und zum verdienten 5:1 einschieben. Nach diesem Treffer war den Gästen anzumerken, dass Sie nun auch mental geschlagen waren, die Folge davon war das es weitere Chancen für die Zweite gab, man diese jedoch vorerst nicht im Tor der Gäste unterbringen konnte. In der 85. Minute dann der nächste Aufreger im Strafraum der Gäste, welche Luka Föger nach einem schönen Solo im Strafraum zu Fall brachten. Den anschließenden Elfer wollte Luka, wie zuvor Maximilian ebenfalls im Gehäuse der Gäste unterbringen, jedoch flog der Ball über das Tor hinweg. In der 87. Minute dann der nächste Elfmeter für den SVK, nachdem sich Dominik Jäger durch die Abwehrreihe des SV Haisterkirch getänzelt hatte, wusste diese sich wiederrum nicht anders zu helfen, als Ihn zu foulen. Den Anschließenden Strafstoß brachte Timmmm Römermann gekonnt im Tor unter. Somit gewann die zweite verdient mit 6:1, gegen harmlose Gäste aus Haisterkirch. Nächste Sonntag geht es auswärts gegen die SG Aulendorf. Anpfiff ist um 13.15. Ma.Ma.

Zweiter Derbysieg der Saison gegen Argental!

eingetragen am: 03.04.2018


Am vergangen Mittwoch stand für die Zweite des SVK das Nachholspiel gegen die SC Unterzeil-Reichenhofen auf dem Programm. Bei eher bescheidenem Wetter, sahen die Zuschauer zunächst zwei Mannschaften, welche eher darauf bedacht waren keine Fehler im Aufbauspiel zumachen, da die Verhältnisse auf dem Nebenplatz eher bescheiden waren. Mitte der ersten Hälfte kam die Mannschaft von Coach Schimmy immer besser zurecht, und es wurden auch die ersten Torchancen herausgespielt, welche jedoch nicht erfolgreich im Tor der Gäste untergebracht werden konnten. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Pause sollte sich den Zuschauern, welche bei diesem „Sauwetter“ im Eichert waren, wieder das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit zeigen. Man spielte gut nach vorne, jedoch schaffte man es nicht den Ball im Tor unterzubringen. In der 74. Minute, dann der bittere Rückstand für die Zweite. Mit dem Ersten gefährlichen Angriff, konnten die Gäste sich in Führung bringen. Im Anschluss an das Tor der Gäste, wurde kurios im Eichert. Nach einem vermeintlichen Foul eines Kressbronners, waren die Fans der Zweiten sehr aufgebracht über die Entscheidung des Schiedsrichters. Sodass der Schiedsrichter im Anschluss, Wirbelwind Felix Trautwein für diese Aufschrei auf der Tribüne verantwortlich machte, und Ihm zweimal die Gelbe Karte auf der Bank gab. Somit folg er mit Gelb-Rot von der Bank? Bis heute versteht noch keiner, was der Schiedsrichter sich bei dieser Aktion gedacht hatte. Im Anschluss daran konnte das Team sich zwar schnell wieder sammeln, jedoch konnte man den mindestens gerechtfertigten Ausgleich nichtmehr erzielen, und verlor bitter mit 1:0. Somit galt es am Ostermontag beim Derby, gegen die SG Argental, mal wieder zu Punkten. Coach Schimmy konnte aus den vollen schöpfen, einzig Felix „der Gesperrte“ Trautwein, stand ihm nach seiner Gelb-Roten Karte nicht zur Verfügung. Von Anfang an war das Team fokussiert, und konnte bereits nach 7.Minuten durch Luka Föger in Führung gehen. Danach ein alt bekanntes Manko bei der Zweiten, man war zwar in Führung, jedoch folgte nicht gleich das Zweite Tor nach. So war es in der 41. Minute Maximilian Martin, welcher mit einem Genie-Streich die Abwehr der SG Argental überlupfte. Sein Ball fand den Einschussbereiten Emanuel Hiese, welcher eiskalt zum 2:0 einschob. An dieser Stelle muss man sagen, ein wirklich sehr schönes Tor von diesem kongenialen Duo. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte drückte das Team weiter, um den Sack letztlich zuzumachen. So war es Pati Bauer, welcher nach seiner überstandenen Schulterverletzung wieder zurück war, der in der 70. Minute zum 3:0 einschob. Und keine 3 Minuten später, gab es wieder etwas zujubeln, denn Timmmmm Römermann konnte sich ebenfalls noch in Torschützenliste des heutigen Tages eintragen. Die Gäste aus dem Argental wussten sich nun nichtmehr zu helfen, und so konnte Luka Föger sich nochmals feiern, als er in der 76. Minute zum 5:0 einschob, was auch der letztliche Endstand der Partie war. Nun hatte sich das Team endlich einmal belohnt, und gezeigt was in Ihnen steckt. Am kommenden Sonntag geht es für die Zweite auswärts gegen die SC Unterzeil-Reichenhofen, mit welchen man noch einen Rechnung vom vergangen Mittwoch offen hat. Spielbeginn ist diesmal erst um 17.00 Uhr nach dem Spiel der Ersten. Ma.Ma.

Zwischen Erfolg und Niederlage

eingetragen am: 27.03.2018


Zunächst einmal ein Rückblick auf die vergangen Spieltage, an welchen leider keine Berichte zustande kamen aus verschiedensten Gründen. Ich bitte dies zu entschuldigen.

Die Vorbereitung der Zweiten war angesichts des anhaltend schlechtem Wetters nicht gerade so, wie es sich der neue Coach Markus „Schimmy“ Szymanski vorstellte.

So musste man mit lediglich einem Vorbereitungsspiel in die neue Saison starten.

So kam es am 11.3 zum ersten Punktspiel für die Zweite gegen den SV Mochenwangen.

Nachdem Coach Schimmy das Team vor dem Spiel gut eingestellte hatte, begann man von Anfang an souverän an zu spielen. Einziges Manko war hier ein alt bekanntes, die Chancenverwertung.

So musste man  noch in der 1. Halbzeit nach einem Konter der Mochenwangener das 0:1 hinnehmen.

Nach der Halbzeit drehte die Mannschaft nochmals richtig auf, und der SV Mochenwangen wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt, nur das verflixte Tor sollte nicht fallen.

So war es in der 87. Minute Jonas Frick, der die Zweite mit einem Sonntagsschuss endlich erlöste.

Dies war auch der Endstand der Partie. Fazit:  2 Punkte mal wieder Verschenkt!

In der darauffolgenden Woche kam es zum Derby beim TSV Meckenbeuren.

Hier galt es an die guten Leistungen aus Mochenwangen anzuknüpfen und die Chancenverwertung aufzubessern.

Nach anfänglichem Abtasten war es Luka Föger in der 22.Minute der die Zweite nach seinem starken Solo erlöste und zum 1:0 für den SVK einschob.

In der Folge ließ das Team das Spiel etwas schleifen, und man kassierte den bitteren Ausgleich.

Jedoch sollte die Antwort noch vor der Halbzeit fallen, denn der Standard Jäger schlug wieder einmal zu. Mit seiner linken Klebe schlug er einen so präzisen Eckball auf das Tor des TSV, dass dieser an den Innenpfosten knallte wo Bilal Altiparmak stand, und mit seinem Bauch den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

So ging es mit einer 2:1 Führung in die Pause.

Im Anschluss plätscherte die Partie vor sich hin, ehe es wieder einmal Bilal Altiparmak war, welcher in der 80. Minute, nach einem schönen Zuspiel von Luka Föger den Ball zum 3:1 einschob.

Keine 3 Minuten später der Rückschlag, nach einem Fehler in der Hintermannschaft konnte der TSV Stürmer ungehindert durchlaufen und zum 3:2 einschieben.

Jedoch konnte Luka Föger das nicht auf sich sitzen lassen, und schob direkt im Anschluss die Kugel zum 4:2 ein. Was auch der letztliche Endstand des Spieles war.

Verdient gewonnen, nach einem starken Spiel.

Am vergangen Sonntag galt es dann an die Leistung vom Meckenbeuren Spiel anzuknüpfen.

Es galt das erste Heimspiel des Jahres 2018 im Eichert zu gewinnen, Gegner der TSV Ratzenried.

Es sollte ganz anders kommen, denn es war das wohl schlechteste Spiel, welches die Zweite in dieser Saison abgeliefert hatte.

Jedoch war es auch von Seiten des TSV Ratzenried kein Spiel, mit welchem man sich rühmen könnte.

Eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen, jedoch nutzte der TSV Ratzenried Fehler in der Kressbronner Hintermannschaft aus, und gewann letztlich glücklich mit 2:0.

So muss man dieses Spiel abhacken und weiter machen, und am Mittwoch um 18.45 beim  Nachholspiel im Eichert gegen die SC Unterzeil-Reichenhofen die Leistung, wie gegen den TSV Meckenbeuren abrufen, ehe es am Ostermontag im Eichert zum Derby gegen Argental geht !

Ma.Ma.

Endlich wieder ein Sieg !

eingetragen am: 27.11.2017


Nachdem die Spiele gegen die SC Unterzeil-Reichenhofen, sowie den SV Mochenwangen witterungsbedingt abgesagt werden mussten, stand am vergangenen Samstag endlich wieder ein Spiel für die zweite des SVK an. Es wurde auswärts bei FC Isny auf deren Kunstrasen gespielt. Das Wetter hätte besser sein können, jedoch kamen die Mannen (oder hier besser Wikinger) mit dem Schneeregen sehr gut zu Recht. So begann das Team von Anfang an sehr konzentriert und ruhig im Spielaufbau, und schaffte es immer wieder den Gegner früh zu stören und zu attackieren. So erspielte man sich bereits in der Anfangsphase einige Chancen, jedoch waren die Abschlüsse nicht zwingend genug. In der 16. Minute jedoch, setzte sich Timm(mmmmmm) Römmermann gegen seinen Gegenspieler durch, und überlistete ebenfalls den Torwart, und es stand endlich 1:0 für den SVK. Zu dieser Zeit war die Führung mehr als verdient. Bis zur Pause hin wurde weiter Druck auf die gegnerische Mannschaft ausgeübt, jedoch konnte man den Ball kein weiteres Mal im Tor des FC Isny unterbringen. So ging es mit einem 1:0 in die Pause. Aufgrund der niedrigen Temperaturen entschied man sich nur 5 Minuten zu pausieren, was unserer Zweiten sichtlich auch mehr als gereicht hat, denn es ging direkt mit dem Anpfiff der zweiten Hälfte wieder auf das Gehäuse der Isnyer zu. In der 59. Minute war es dann wieder einmal den Standard Spezi Dominik Jäger der einen Eckball in den Strafraum brachte, wo Käpt´n Max Fetzer richtig stand und die Murmel auf den Kopf bekam. Kurioses Tor, doch nun stand es 2:0 für den SVK. In der Folge nahm die Mannschaft das Tempo ein bisschen raus, und ließ Isny ein bisschen mehr Platz. In der 70. Minute sollte dies bestraft werden, durch einen Fernschuss aus gut 20m der unter der Querlatte einschlug. Keine Chance für Hannes „El Fausto“ Hirsch im Tor der Zweiten. So wurde das Spiel nochmal spannend, jedoch hatte Isny an diesem Tag kein Mittel gegen einen brutal stark aufgelegten Timm Römmermann gefunden, so konnte dieser in der 85. Minute den Sack zu machen und das 3:1 erzielen. So war alles in allem ein sehr gutes Spiel der Zweiten. Nächste Woche kommt es zum letzten Spiel in diesem Jahr gegen die SG Kisslegg 2, bleibt zu hoffen dass dort dieselbe Form nochmals abgerufen werden kann. Anpfiff ist um 12.15 im Assbau-Stadion. Ma.Ma.

Wiedermal Punkte verschenkt !

eingetragen am: 02.11.2017


Nach den vergangen Spielen stand Wiedergutmachung für die Zweite am Sonntag gegen den SV Seibranz 2 an. Coach Andi Raaf hatte es jedoch nicht allzu einfach an diesem Sonntag, da er auf einige Stammkräfte verzichten musste. Das Spiel hatte kaum angefangen da erwischte es die Zweite schön böse. Nach einem schlampigen Ball in der Hintermannschaft schaltete der Stürmer des SV Seibranz Gedanken schnell und konnte im Strafraum nur noch durch ein Foul gebändigt werden. Beim anschließenden Elfmeter hatte der SV Seibranz noch Glück, dass der Ball den Weg ins Tor fand, den Kracke Hannes Hirsch war noch dran, konnte den Ball allerdings nicht entscheidend ablenken. Es dauerte nicht lang bis sich die Mannschaft wieder fand und etliche Torchancen kreierte, jedoch konnte man den Ball nicht im Tor unterbringen. So dauerte es bis zur 28. Minute als Luka Föger den Ball im Tor der Gäste versorgte. Einige Minuten später hätte es noch einen Elfmeter für die Zweite geben müssen, nachdem Luka böse gelegt wurde im Strafraum im der Gäste. Die Pfeife des Unparteiischen blieb jedoch stumm. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause. Nach der Pause drängte das Team weiter darauf, heute die 3 Punkte im Eichert zu halten. In der 64. Minute war es soweit, der Unparteiische entscheid auf Strafstoß für die Zweite. Nachdem Elfmeter Spezi Pati Bauer verletzungsbedingt nicht dabei sein konnte, nahm sich Jonas „Rudi“ Frick der Sache an, und verwandelte chancenlos für den Keeper des SV Seibranz. Jedoch sollte der Jubel schnell wieder verstummen, den keine 3 Minuten später glich Seibranz wiederrum aus zum 2:2. In der Folge war das Team jedoch gewillt noch den Siegtreffer zu erzielen, jedoch wollte es einfach nicht gelingen. So musste man sich mit einem Punkt begnügen. Nächste Woche ist die Zweite spielfrei, da die Zweite des FC Leutkirch in der Kreisliga A spielt. Nächstes Spiel ist am 11.11 um 16.30 im Assbau-Stadion, gegen die SC Unterzeil-Reichenhofen 2. Ma.Ma.

Erneute Niederlage !

eingetragen am: 23.10.2017


Nachdem die Mannschaft um Coach Andi Raaf die letzten zwei Spiele verloren hatte, stand am Samstagmittag das Derby gegen Tettnang 2 auf dem Plan, hierbei galt es endlich mal wieder einen Sieg zu landen. Das Team begann gut und erspielte sich auch einige Chancen heraus, es schien jedoch wie verhext, den man brachte das Leder einfach nicht im Tor des TSV unter. So war es ein Konter in der 17. Minute der wie aus dem nichts die Führung für die Hausherren brachte. In der Folge war das Team nun nichtmehr bei der Sache und es entwickelte sich ein müder Kick. Das in der 66. Minute Torjäger Tobias Eichhorn auch noch mit Gelb-Rot vom Platz musste, beendete quasi die Partei für die Zweite. Es sollte jedoch noch übler kommen, denn keine 3 Minuten später musste der andere Torjäger Pati Bauer verletzt vom Platz. Die Anschließende Diagnose im Krankenhaus : Schlüsselbeinbruch. An dieser Stelle noch gute Besserung. So verlor man die Partie gegen den TSV Tettnang mit 1:0. Nächste Woche kommt es zum Duell mit dem SV Seibranz 2 um 13.15 im Assbau-Stadion, bleibt nur zu hoffen, dass nun endlich mal wieder ein Sieg eingefahren wird. Ma.Ma.

Unglückliche Niederlage !

eingetragen am: 16.10.2017


Am vergangen Sonntag ging es für die Zweite des SVK zuhause gegen Beuren 2. Nachdem man letzten Sonntag auswärts beim SV Baindt verlor, hatte die Mannschaft um Coach Andi Raaf einiges wieder gut zu machen. So begann man sehr konzentriert und fokussiert und schnürte Beuren in deren Hälfte ein. Das einzige Problem jedoch war, dass der Ball einfach nicht hinter der Linie landen wollte. So dauerte es bis zur 40. Minute als Tobias Eichhorn goldrichtig stand, und das Leder einschob. So ging man mit einer 1:0 Führung in die Pause. Nach der Pause ging das Spiel den gewohnten Gang, die Mannschaft drückte auf das 2 Tor des Tages, es wollte jedoch einfach nicht fallen. So kam in der 63. Minute wie aus dem nichts das 1:1. In der 81. Minute kam es noch übler für die Zweite, Beuren erzielte das 1:2. Danach war das Team zwar drauf und dran das 2:2 zu erzielen, was mindestens gerechtfertigt gewesen wäre, jedoch stand man am Ende mit 0 Punkten da. Bleibt nur zu hoffen, dass man am nächsten Samstag beim Derby in Tettnang seine Chancen verwertet und 3 Punkte nach Kressbronn entführt. Anpfiff ist in Tettnang um 14.15. Ma.Ma.

Erste Niederlage der Saison

eingetragen am: 09.10.2017


Am 8. Spieltag der Saison ging es für die Zweite Mannschaft des SVK zum bis dato ebenfalls ungeschlagenen SV Baindt 2. Die Vorzeichen vor der Partie schienen gut zu sein, schließlich gewann man alle seine Auswärtsspiele. Doch es lief alles anders, als es sich Coach Andi Raaf in der Theorie überlegt hatte. Nach 3 Minuten gingen die Gastgeber bereits 1:0 in Führung, vorangegangen war ein kapitaler Fehler im Spielaufbau. Nach 15 Minuten sollte der nächste Rückschlag folgen, das 2:0 für die Gastgeber aus Baindt. Das Team schien nicht in der Partie zu sein, so musste das 3:0 für die gut aufgelegten Gastgeber nicht lange auf sich warten in der 37. Minute, schlug es erneut hinter Torwart Hannes Hirsch ein. Bei allen Toren war der Routinier im Tor der Zweiten jedoch Chancenlos. Kurz nach dem 3:0 erwachte endlich die Mannschaft. So war es der Künstler, Michelangelo Rauseo, mit einem schönen Solo der auflegte für Jonas „Rudi“ Frick, der den Anschlusstreffer für den SVK machte. Es schien dann nach der Halbzeit fast so als hätte Andres Raaf die richtigen Worte für sein Team gefunden, denn nun spielte man konsequent nachvorne, und kam auch zu Chancen diese wurden nur leider nicht genutzt. So kam letztlich in der 76. Minute der Gastgeber noch zu einem Konter und erzielte das 4:1. Somit musste man ohne Punkte aus Baindt abreisen. Einziger Lichtblick am Horizont war, das Rudi Frick nun endlich seine Torflaute beendete und lochen konnte. Am kommenden Sonntag kommt der SV Beuren 2 ins Assbau-Stadion. Anpfiff ist um 13.15. Ma.Ma.

Zuhause Läuft´s noch nicht !

eingetragen am: 04.10.2017


Am letzten Sonntag bekam es die Zweite mit der SG Aulendorf 2 zu tun. Nach überstandener Verletzung kehrte erstmals Tobias „Hörnchen“ Eichhorn zurück in die Mannschaft. Coach Andi Raaf schien das Team um seinen Käpt’n Max Fetzer gut eingestellt zu haben, denn bereits nach 3 Minuten stand es 1:0. Der Rückkehrer Tobias Eichhorn konnte das Tor ungehindert im Strafraum der Gäste erzielen. Es Schien ein Start nach Maß zu sein. Doch wie so oft trügt der Schein. In der Folge jedoch schlief die Partie ein, und es musste wie schon so oft in dieser Saison erst ein Unheil passieren. Dieses Unheil waren die 2 schnellen Stürmer der Gäste. Ein Doppelschlag kurz vor der Pause brachte einen 1:2 Rückstand. Nach der Halbzeit wachte die Mannschaft allmählich wieder auf und man erarbeitete sich Chancen. So war es abermals Tobias Eichhorn der die Zweite zurück in die Erfolgsspur brachte. Mit einem sicher verwandelten Elfmeter in der 54. Minute konnte man den Rückstand egalisieren. In der Folge erspielte sich das Team weitere Chancen konnte diese jedoch nichtmehr in zählbares ummünzen. So blieb es bei einem 2:2. Mal wieder zuhause 2 Punkte zu wenig geholt! Somit ist man jedoch weiterhin ungeschlagen! Am kommenden Wochenende kommt es dann zu einem richtigen Kracher, wenn man auswärts beim SV Baindt ran muss. Spielbeginn ist um 13.15. Ma.Ma.

Weiterhin ungeschlagen !

eingetragen am: 25.09.2017


Nachdem am letzten Donnerstag das Spitzenspiel gegen die SC Unterzeil-Reichenhofen 2 aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt werden musste, war die Zweite des SVK erst am Sonntag auswärts in Haisterkirch gefordert. Die Mannschaft tat sich zunächst relativ schwer im Spielaufbau sowie im Spiel nach vorne, da man nicht im gewohnten 4-2-3-1, sondern ein 4-1-4-1 System spielte. Nachdem man sich ein wenig gefangen hatte war es Mika Schneider in der 34. Minute der das 1:0 für die Zweite erzielen konnte. Clever schaute er den Torwart des SV Haisterkich aus, und traf mit seinem vermeintlich schwachen linken Fuß unhaltbar ins untere rechte Eck. Somit ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause. Nach der Pause wurde wieder im gewohnten 4-2-3-1 System gespielt und prompt erspielte sich die Mannschaft Chance um Chance. Es dauerte jedoch bis zur 62. Minute bis endlich der Standard Spezi Dominik Jäger die Mannschaft erlöste. Mit einem wunderschönen Freistoß aus halblinker Position schlug sein Sonntags-Schuss oben rechts im Tor des SV Haisterkirch ein. Er ließ wie bei jedem seiner Freistöße dem gegnerischen Torhüter nicht den Hauch einer Chance. In der Folge plätscherte die Partie weiter vor sich hin und es folgten nichtmehr viele zwingende Torchancen. Bis zur 81. Minute. Wieder einmal war der Jäger beteiligt, als er einen Ball aus der eigenen Hälfte klären wollte und sein Schuss Pati Bauer fand. Dieser ließ den Torwart aussteigen, und schob ein zum 3:0 Endstand. Somit blieb die Zweite auch im 6. Saisonspiel ungeschlagen! Einziger Wehrmutstropfen der Partie war jedoch, dass Jonas „Rudi“ Frick seine wieder einmal grandiose Leistung nicht in ein Tor umwandeln konnte, jedoch seinen bis dato in der Saison 12. Alu-Treffer erzielte. Am Sonntag wartet dann um 13.15 im Assbau-Stadion die SG Aulendorf. Ma.Ma.

Derbysiege sind schön !

eingetragen am: 13.09.2017


Am Samstag ging es für die zweite zum Derby nach Argental. Coach Andi Raaf musste leider aufgrund einer privaten Angelegenheit passen, jedoch stand mit Bole Lang ein adäquater Ersatz bereit. Keine 5 Minuten waren gespielt da konnte Pati Bauer, das 0:1 erzielen. Nach schöner Vorarbeit von Mika Schneider versenkte er das Leder unhaltbar im oberen rechten Toreck der SGA. In der Folge konnte sich die Mannschaft viele weitere Chancen herausspielen, jedoch nicht ein weiteres Mal lochen. So nahm das übel seinen Lauf und kurz vor der Pause entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die SGA. Einer eher fragwürdige Entscheidung. Der Schütze der SGA verwandelte den Strafstoß trocken, keine Chance für Fabian Brugger im Tor des SVK. So ging es mit einem 1:1 in die Pause. Die zweite Halbzeit begann die Mannschaft wieder sehr nervös, konnte sich jedoch nach kurzer Zeit wieder fangen. Man spielte nun jedoch nichtmehr so konsequent nach vorne wie in Halbzeit 1, so blieben Strafraumszenen eher Mangelware. So plätscherte die Partie vor sich hin bis zur 89. Minute. Nun war die Zeit des Rico Mix. Sein Samstags-Schuss senkte sich leicht abgefälscht unhaltbar ins rechte obere Toreck. Das völlig verdiente 1:2 für den SVK. In der Folge feierte Rico seinen Treffer so sehr, dass er sich mal wieder die Schulter auskugelte. Zum Glück konnte er sich die Schulter gleich wieder selbst ein kugeln, wäre ja schlimm gewesen hätte er im Anschluss an das Spiel keine Kaltgetränke zu sich nehmen können. Mit dem Treffer zum 1:2 war auch Schluss und man konnte den Derbysieg gebührend feiern. Somit kommt es am Donnerstag den 14.9 im Eichert zum Spitzenspiel gegen die SC Unterzeil-Reichenhofen. Die Gäste aus Unterzeil verweilen derzeit noch auf dem 1. Patz der Tabelle mit einem Punkt vor der unserer Zweiten, dies soll sich natürlich am Donnerstagabend ändern. Spielbeginn ist im Eichert um 18.30. Ma.Ma.

Weiterhin Ungeschlagen !

eingetragen am: 04.09.2017


In der letzten Woche hatte die 2. Mannschaft des SVK gleich 2 Spiele vor sich. Am Mittwoch spielte man gegen den TSV Meckenbeuren. Man begann wie jedes Spiel sehr nervös und konnte diese Nervosität auch nicht bis zur Halbzeit ablegen, man erspielte sich jedoch einige gute Chancen heraus, konnte daraus jedoch nichts Zählbares machen. So musste es in der Halbzeit Coach Andi Raaf sein der die Mannschaft mal so richtig zusammen stauchte, und prompt war man endlich im Spiel. Die Mannschaft stand nun sicher und man spielte gekonnt nach vorne, jedoch schlug die alte Schwäche der Mannschaft zu, die Chancenverwertung. So blieb man auch in Halbzeit 2 ohne einen Treffer und musste sich schließlich mit einem Punkt zufrieden geben. Leider konnte auch Wirbelwind Daniel Hauber nicht an seine famosen Zeiten anknüpfen und wartet weiterhin auf seinen ersten Scorerpunkt. Besser lief es am Sonntag gegen die Zweite Mannschaft des TSV Ratzenried. Das Team um seinen neuen Käpt´n Maximilian Fetzer, war von Anfang an zu 100% auf dem Platz und so dauerte es keine Minute bis sich die erste Chance für Pati Bauer bot. Er konnte den Ball nur leider nicht am Keeper vorbei schieben. Es folgten daraufhin fast minütlich weitere Chancen für die Zweite, ehe Yasin Acikel endlich die Mannschaft erlöste. Nach einer Ecke vom Standard Spezi Jäger auf den Kopf von Pati Bauer schien der Ball schon im aus zu sein doch Maximilian Fetzer kratze den Ball, mit seinem Kopf, noch von der Linie in den Strafraum wo Yasin schon wartete und das Ding nur noch einköpfen musste. Dieses Tor sollte als Kopfball-Combo in die Annalen der Zweiten eingehen. Dies war nur der Weckruf für die Mannschaft, den keine 3 Minuten später war es Maxi Fetze selbst der den Ball im generischen Tor versenken sollte. Mit einem wunderschönen Schuss in den Winkel, man munkelt jedoch er sei ausgerutscht und der Schuss war so nicht gewollt. So ging es mit einem Stand von 0:2 in die Pause. Nach der Halbzeit war das Team jedoch nicht mehr zwingend genug, und baute den Gegner fast noch auf, jedoch stand die Abwehr an diesem Tag felsenfest. So konnte in der 90 Minute sogar noch ein Konter für den SVK durch Pati Bauer verwertet werden, nacheinem wunderschönem Abschlag von Fabian Brugger. Alles in allem ein verdienter Sieg an diesem Sonntag. Da bleibt nur zu hoffen das die Auswärtsstärke anhält, wenn es am Samstag ins Argental zum Derby geht und man zählbares mit nachhause nehmen kann. Außerdem muss endlich mal ein Dreier im Eichert her. Ma.Ma.

SG Kissleg II - SVK II 0:4

eingetragen am: 28.08.2017


Auswärtssieg der Zweiten Mannschaft in Kißlegg

Nachdem man in der letzten Woche gegen den FC Isny bereits den ersten Punkt verbuchen konnte, hieß der Gegner nun Kißlegg. Schon beim warmmachen spürte das Team rund um seinen Interrimstrainer Andreas Raaf, dass es heute etwas zu holen gibt.

Bereits nach 9 Minuten konnte Pati Bauer, nach einem schönen Pass in den Lauf von Manuel Hund, seine erste Chance zu einem Tor umwandeln. Die Folge war, dass das Team nun viele weitere Chancen verbuchen konnte, jedoch durch teils starke Paraden des Torwarts nur 0:1 in Führung war.

So brauchte es ein Traumtor von Rudi Frick. In der 33 Minute konnte dieser aus halblinker Position den Ball im Tor unterbringen. So konnte man in der Halbzeit die Bilanz ziehen, dass das Team eine starke erste Hälfte mit guten Chancen hatte.

Direkt nach Wiederanpfiff folgte nach kurzer Unaufmerksamkeit in der Kressbronner Hintermannschaft, die erste wirkliche Chance der Kißlegger, jedoch ging der Ball ans Außennetz so blieb es beim 0:2 für die Zweite Mannschaft.

Die Folge war, dass das Team nun wieder im Spiel war und weitere Chancen verbuchen konnte. So war es in der 67. Minute erneut Pati Bauer, der nach einer starken Vorlage von Manuel Hund den Ball nur noch zum 0:3 einschieben musste.

In der Folge merkte man den Kißleggern an, dass diese nun platt und K.O. waren, jedoch das Team rund um seinen Starken aufspielenden Manuel (wau-wau) Hunti, noch nicht genug hatte. So war es die 85. Minute als Manuel Hunti sein starkes Spiel mit seinem ersten, und hoffentlich nicht letztem Saisontor krönte.

An diesem Tag konnte man nun endlich seine Chancenverwertung verbessern und gewann auch völlig zu Recht, gegen teils überforderte Kißlegger. Bleibt nur zu hoffen, dass das Team seine gute Form behält und auch weiterhin so aufspielen kann wie an diesem Samstag.

Am Mittwoch heißt nun der nächste Gegner Meckenbeuren, ehe es am Sonntag für unser Zweite nach Ratzenried geht.                                                                                                                                                   Ma.Ma.

Zweite Niederlage im zweiten Spiel!

eingetragen am: 21.08.2016


SV Kressbronn II  -  SV Beuren II       3 : 5

Bereits in der ersten Halbzeit lag man mit 2:0 hinten. Ab der 46. Minute musste Beuren nach einer roten Karte mit 10 Mann auskommen. Der SVK schaffte sogar den Ausgleich zum 2:2, durch 2x Patrick Bauer. Doch postwendend ging Beuren II wieder in Führung und konnte diese Führung sogar auf 5:2 ausbauen. In der 87. Minute gelang Niklas Schuler dann noch die Ergebniskorrektur zum 3:5.                                                                                                                     
 

SVK II - TSV Heimenkirch 2 : 3

eingetragen am: 12.10.2015


Auch die zweite Mannschaft des SVK mußte gegen Heimenkirch im Assbau-Stadion Federn lassen. Bereits in der 60. Minute führte Heimenkirch mit 3:0. Daniel Vögele gelang zwar in der 63. Minute der Anschlußtreffer,  doch Dominik Jäger erzielte erst in der letzten Spielminute das 2:3. Nichts war´s mit der Aufholjagd!                               F.St

SVK II - SV Beuren 4:0

eingetragen am: 28.09.2015


Auch die zweite Mannschaft schoss gegen den SV Beuren 4 Tore. Das Spiel endete 4:0 für Kressbronn. Die Torschützen für den SVK II: 2x Patrick Bauer und je einmal Bilal Altiparmak und Daniel Hurst. Die Reserve befindet sich mit 16 Punkten auf Platz 5 der Tabelle, nur 2 Punkte hinter dem Relegationsplatz!

SG Aulendorf II - SVK II 0:2

eingetragen am: 21.09.2015


 Auch die zweite Mannschaft entführte 3 Punkte aus Aulendorf. Durch ein Eigentor ging der SVK
in der 37. Minute in Führung. Den 2:0 Endstand für Kressbronn erzielte Maximilian Martin in
der 79. Minute.                                                                                                                      F.St.

SVK II - SV Mochenwangen II 2-3

eingetragen am: 14.09.2015


Leider zog auch unsere zweite Mannschaft gegen Mochenwangen den Kürzeren. Selbst 2 Tore von Daniel Hurst
reichten nicht aus, um das Blatt noch zu wenden und die Partie wurde mit 2:3 verloren.                                                                                                          

FV Waldburg II - SV Kressbronn II 1:4

eingetragen am: 07.09.2015


Auch unsere  ZWEITE konnte sich in Waldburg durchsetzen: Zwar ging man auf dem gegnerischen Platz mit 1:0 in Rückstand, doch Treffer von Daniel Vögele zum Ausgleich, sowie weitere Treffer von Max Bröcker, Patrick Bauer und Samuel Lüneburger garantierten den 4:1 Sieg des SVK.  Damit befinden sich die Jungs um Kapitän Daniel Hund
mit 10 Punkten auf einem guten 5. Tabellenplatz.  

SVK II - FC Isny II 5:5

eingetragen am: 16.08.2015


Bis zur 60. Minute sah es nach einem Desaster für unser Reserveteam aus.
Gegen die technisch stark spielenden Isnyer lag man bereits 5:1 zurück.
Dann kam aber das, was wir alle im Fußball so lieben. Eine sensationelle
Aufholjagd mit gutem Ausgang. Für den SVK trafen in der letzten halben Stunde:
1x Dani Vögele, 2x Patrick Bauer und 2x Max Bröcker zum 5:5 Endstand.
Tolle Moral unseres Teams! Die Isnyer Spieler verstanden die Welt nicht
mehr, aber den Kressbronner gefiel´s!

1:1 Unentschieden in Mochenwangen

eingetragen am: 05.05.2015


RESERVE:
Zu einem glücklichen 1:1 kam unsere zweite Mannschaft beim SV Mochenwangen.
Ein Dankeschön an AH-Routinier Holger Brauchle, der an diesem Tag in der Zweiten aushelfen musste!  Aufgrund Personalproblemen spielte Stammkeeper Fabian Brugger als Feldspieler. Für ihn stand Frederik Egbers im Kasten. Mit tollen Paraden machte er die zahlreichen Mochenwanger Chancen zunichte. Lediglich einmal musste Frederik hinter sich greifen. Durch das Tor von Daniel Vögele kam der SVK dann aber doch noch zum Ausgleich.

2:0 Sieg gegen Argental II

eingetragen am: 27.04.2015


Reserve:
Nachdem vorletzten Sonntag das Spiel gegen Kisslegg mangels Manpower seitens vom SVK abgesagt
werden mußte und daher 3:0 gegen uns gewertet wird, sah es heuer besser für die Zweite aus.

Gegen Argental erzielte Daniel Vögele in der 35. Minute das 1:0 für Kressbronn.
Maximilian Bröcker konnte in der 60. Minute den 2:0 Endstand erzielen.

Niederlage gegen Oberzell 2:3 (0:2)

eingetragen am: 29.03.2015


Durch einen Doppelschlag in Minute 13 und 17 lag Kressbronn gegen die Mannschaft vom SV Oberzell schnell 2:0 zurück. Obwohl Claudius Philippin in der 52. Minute der Anschluß-treffer gelang, konnte das Spiel nicht gedreht werden. In der 77ten Minute zog dann Oberzell auf 3:1 davon. Dominik Jäger gelang in Minute 88 lediglich noch Ergebniskosmetik zum 3:2 Endstand für Oberzell.

Deutlicher 5:0 Heimsieg gegen Amtzell II

eingetragen am: 23.11.2014


Keine Blöße gab sich unsere Reserve gegen Amtzell. 5:0 wurde der Gegner nach Hause
geschickt. Auch ohne "Glücksbringer" Keeper Frederick Egbers, diesmal mit Torwart Felix Binzler,
kann der SVK ein "Zu Null" erzielen. Langsam kommt Tabellenplatz 2 oder 3 wieder in Sichtweite! 
Für den SVK trafen:
Daniel Hurst, Daniel Vögele, Max Bröcker, Fabian Büchele und Samuel Lüneburger.

Bitte beachten Sie: Das letzte Spiel der Reserve ist an diesem Sonntag um 12:45 Uhr
auswärts beim SV KehlenII.                                                                                       F.St.                                                                                 

Sicherer Sieg in Aulendorf

eingetragen am: 17.11.2014


Eine gute Vorstellung lieferte unsere „Zweite“ ab. Mit einem 3:0 Erfolg konnten Sie den Aulendorfern
3 Punkte entführen. 2 Elfmeter, verwandelt von Max Bröcker und ein Tor von Semih Yolacan sicherten
den Sieg. Keeper Frederik Egbers scheint der Zweiten wohl Glück zu bringen: Seine Bilanz: 6 Spiele,
5 Siege, ein Unentschieden, 4-mal zu „Null“ gespielt und nur drei Gegentore kassiert! Respekt!

"Tag der offenen Tür" in Unterzeil / Reichenhofen

eingetragen am: 09.11.2014


Beim 5:4 war praktisch  jeder Schuss der Gastgeber ein (allerdings  unhaltbares ) Tor !
Wie man ein Spiel verlieren kann, bei dem  auswärts 4 Tore erzielt werden ( 2 x Max Bröcker; Manuel Hund und Patrick Bauer ) zeigte die junge Truppe des Trainergespannes Dominic Jäger / Tobias Fuchs im Allgäu. Halbzeitstand 2:2 und alles schien auf einen Auswärtserfolg der Rot Weißen hinauszulaufen.....! Dann jedoch schnell 4:2  Rückstand und schliesslich 5:2 bei einem weiteren Konter. Dann die Aufholjagd auf 5:4 und es war sogar noch der Ausgleich möglich. 
                                                                                                                                                              W. Schöll

Heimsieg gegen Heimenkirch

eingetragen am: 03.11.2014


Nach der desolaten Vorstellung gegen Haisterkirch machte es unsere Zweite Zuhause auf dem "Heiligen"
etwas besser. In der 75.Minute traf Patrick Bauer und in der 90. Minute Christian Deuschle zum 2:0 Sieg gegen
Heimenkirch II. Mit 24 Punkten hat man nun einen sehr guten Mittelfeldplatz in der Tabelle. Mit 10 Punkten Rückstand
auf den Spitzenreiter Leutkirch scheint der Zug nach ganz oben aber abgefahren zu sein.                  F.St.

Geschenk an Haisterkirch

eingetragen am: 27.10.2014


Keine gute Figur machten unsere Kicker der Zweiten Mannschaft. Sie schenkten in einer torlosen Partie Haisterkirch
den ersten Punkt in dieser Saison. Mehr muss man hierzu nicht sagen. Gute und schnelle Genesung wünschen wir
auf diesem Wege Spielertrainer Dominik Jäger, der sich wahrscheinlich einen Muskelfaserriss zugezogen hat. F.St.

Haisterkirch als Tabelleneltzter

eingetragen am: 20.10.2014


Der kommende Gegner Haisterkirch wohl ohne Chance

Bei aller Wertschätzung , aller sportlichen Achtung , aber beim Tabellenletzten:   0 Punkte und 9:48 Tore   sollte der Elf des Trainergespannes Tobias Fuchs / Diminik Jäger kaum etwas "passieren"! Es kann ( Entschudligung in Ri. des Gastgebers ) nur heissen, das Torverhältnis endlich in ein passendes "Positives" aufzubessern !
                                                                                                                                                     W. Schöll

Beste Saisonleistung und damit 2:0 Sieg

eingetragen am: 20.10.2014


Gegner Brochenzell hatte 80 Minuten lang Glück!

Bis 10 Minuten vor Ende der Partie - sie lief einzig in Richtung Tor der Gäste -  hielt  das Bollwerk des Lokalrivalen die 0 !
Zweimal Latte und ein guter Torspieler verhinderten, dass die Kressbronner Truppe in Führung ging.
Dann war es zweimal Max Bröcker, der mit Einzelleistungen 2 Treffer ( 80., 86. Minute ) zum mehr als verdienten Sieg herausschoss. 


Hervorragendes Spiel trotz der 2:0 Niederlage

eingetragen am: 13.10.2014


In Leutkirch Spiel auf ein Tor und durch 2 Konter der Gastgeber : 2 Gegentore und damit Niederlage !

In ihrem besten Saisonspiel hatte die Mannschaft des Trainergespannes "Schnaggo" Fuchs / Dominic Jäger am Ende nichts Greifbares in Händen.
Gefühlte 75 % Ballbesitz brachten nichts, denn einen Treffer hätte die Elf wohl auch nach 2 Std. Spielzeit wohl nicht erzielt. Schade, denn so war am Ende durch (ganze ) zwei Konter der Leutkircher der Spielverlauf
 auf den Kopf  gestellt !
                                                                                                                                                           W. Schöll


Saison 13/14

eingetragen am: 09.06.2014


Letzte Begegnung der Saison 13/14 :


SG Argental    -     SVK       3:1


Die zweite Mannschaft mußte an diesem heißen Nachmittag schon um 14:30 Uhr ran.
Wahrscheinlich kamen Sie mit den Temperaturen nicht so gut zurecht wie die Reserve
von Argental und so verloren Sie das Spiel mit 3:1. Über die ganze Runde gesehen lieferte
unsere Zweite eine gute Saison ab. Mit einem fünften Tabellenplatz kann man zufrieden sein.
Lange Zeit war man sogar auf dem dritten Platz. Der Meister in dieser Runde, die SG Bad
WurzachII erreichte 70 Punkte, Vizemeister wurde KissleggII mit 68 Punkten.
Bemerkenswert: Erst am letzten Spieltag tauschten Kisslegg und Wurzach die Plätze.

TSG Bad Wurzach II - SVK II 1:1

eingetragen am: 13.05.2014


In einem guten Spiel am Mittwoch abend, konnte auswärts
gegen Wurzach ein Unentschieden erspielt werden.

SVK II - TSV EschachII 2:1

eingetragen am: 13.05.2014


Wiedergutmachung konnte die Zweite gegen den TSV Eschach betreiben. Nach dem Debakel gegen Leutkirch
wurde Eschach in einem guten Spiel mit 2:1 geschlagen.
Die Tore für den SVK schossen Daniel Vögele zum 1:0 und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Eschach
konnte Rico Mix den 2:1 Entstand erzielen.
Das Spiel gegen Aulendorf unter der Woche mußte „leider“ aus Personalmangel abgesagt werden. Null Punkte
und 3 Gegentore für unsere Bilanz! Zwar hat man noch einen guten dritten Platz inne, doch der „Relegationszug“
nach Oben ist wohl endgültig abgefahren.

"Debakel" gegen Leutkirch! 1:7

eingetragen am: 28.04.2014


Ohne Kommentar! Das Ergebnis spricht für sich!

SV Kehlen II - SVK II 1:5

eingetragen am: 19.04.2014


Klatsche gegen den SV Kehlen II

Unsere Zweite meinte wohl sich solidarisch mit der Ersten zu zeigen und lies sich
ebenfalls mal 5 "Kisten einschenken". Bester Mann beim SVK: "Altprofi-Keeper" Juppes Stohr!
Erwähneswert lediglich noch das Comeback von Manuel Hund nach über 2 Jahren Fußball-
Pause! Den Ehrentreffer für den SVK erzielte "Bob" Vögele.                                        F.St.


SV Kressbronn II - SV Haisterkirch II 2:2

eingetragen am: 14.04.2014


"Gut gespielt aber schlechte Chancenausbeute" lautet das Fazit des Spiels.
So war es dann nicht verwunderlich, dass man bis zur 70. Minute mit 0:2
zurück lag.
Es spricht aber für die Moral der Mannschaft, dass nach 2 Standards doch noch
ein versöhnliches 2:2 Unentschieden zustande kam, auch wenn der Ausgleich
erst in der letzten Spielminute fiel.

Hoffen wir, dass es am Mittwoch auswärts gegen sen SV Kehlen nicht ganz
so nervenaufraubend verläuft!                                                       F.St.

SV AmtzellII - SVK II 2:3

eingetragen am: 06.04.2014


Die Predikt von Coach Christoph Schneider nach dem letzten schwachen Spiel gegen Fronhof
muß wohl gefruchtet haben. In einer guten Partie konnte der SV Amtzell mit 2:3 Toren
geschlagen werden. Mit diesem Sieg konnte der dritte Tabellenplatz gefestigt werden.
Torschützen für den SV Kressbronn: Daniel Hurst, Michael Fürst und Berthold Lang.          F.St

SVK II - SV Fronhofen II 2:2

eingetragen am: 01.04.2014


Mit nur einem Punkt mußten sich die Mannen um Christoph Schneider zufrieden geben.
In einem „grottenschlechten“ Spiel lief unsere Mannschaft zweimal einem Rückstand
hinterher. Erwähnenswert der gehaltene Elfer in der zweiten Halbzeit von "Interims-Keeper"
Juppes Stohr.
Gegen Kisslegg verloren, gegen Fronhofen unentschieden, gegen Amtzell ???
Torschützen für den SVK: Chris Deuschle und Daniel Vögele.
Das Spiel der „ Zweiten“ beginnt um 13:15 Uhr.                                                           
F.Staudacher

Nachfolgend Berichte der Saison 12/13 bzw. 13/14

eingetragen am: 24.07.2013


Die  Berichte der Saison 13/14: (neu eingestellt ab 1.4.2014)


Frühere Berichte siehe  im Anschluss an die Berichte des SVK I   bei "Erste"!

SV Kressbronn - TSV Schlachters 3:3 Saison11/12

eingetragen am: 19.03.2011



Gegen den TSV Schlachters stand zum Schluß 3:3 Unentschieden. Trotz der widrigen
Platzverhältnisse des Nebenplatzes kam es zu einem sehr guten Fußballspiel.
In der durchaus ansprechenden Partie schossen Christian Biel, Daniel Vögele und
Tobias Fuchs die Tore für den SVK. Für Schlachtes erzielte der ehemalige
Kressbronner, Michael Moch alle drei Tore. Mit der gerechten Punkteteilung können
Alle zufrieden sein.

Ausblick:

Am Sonntag spielt unsere Zweite auswärts gegen die Spielgemeinschaft Wasserburg/
Hege/Bodolz. Beide Mannschaften befinden sich auf einem soliden Mittelfeldplatz der
aktuellen Tabelle. Spielbeginn ist um 15 Uhr in Wasserburg.                                          F.St.

Nachholspiel gegen Achberg

eingetragen am: 27.11.2010


Das Spiel fällt aus !!

VFB Friedrichshafen II - SVK II 2:0 ( 1:0 )

eingetragen am: 07.09.2010


Wie in der lokalen Presse ( SZ und Südkurier ) von den Lokalredakteuren der Zeitungen  bereits  geschrieben wurde : Ein unfassbar schlechtes Fußballspiel!  Der VFB konnte am Ende 3 wichtige Punkte behalten . Was allerdings  in den 90 Minuten im Häfler Stadion ablief hatte  mit einem Kreisliga A Spiel nichts gemeinsam. Man konnte sich auf einem der in der Sommerpause  abgehaltenen Stammtischturnier wähnen!  Unsere "jungen Wilden" müssen nun ganz schnell wieder zu ihrer gewohnten guten Leistung finden, denn mit Tettnag II ( Freitag, den 10.09. ) und Tannau ( Sonntag, den 19.09. ) warten 2 weitere "dicke Auswärtssbrocken"!

                                                                                                                                                               W.Schöll

SV Kressbronn - TSV Neukirch 2:2 (1:1)

eingetragen am: 30.08.2010


Ein gerechtes 2:2 erspielte sich die zweite Mannschaft des SV Kressbronn. Das erste Tor des Tages
erzielte zwar Neukirch, doch konnte Lars Kugel per Kopfball den 1:1 Halbzeitstand herstellen.

In der zweiten Halbzeit ging Kressbronn nach einem Kopfball in Führung. Diesmal konnte sich Max Bröcker in die Torschützenliste eintragen. Kressbronn war in der zweiten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft, doch konnte Neukirch kurz vor Schluß noch das 2:2 Unentschieden herstellen. In der ersten Hälfte war  Neukirch besser, in der zweiten Hälfte Kressbronn, also können beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden sein.

SV Kressbronn II - SGM Hege/Bodolz 3:3 (2:2)

eingetragen am: 22.08.2010


Nachdem unser Team letzten Sonntag gezwungener Maßen spielfrei war, erschien
dieses Mal der Unparteiische rechtzeitig und das Nachbarschafts-Duell konnte
ausgetragen werden. Die Zuschauer sahen ein interessantes Spiel mit insgesamt
6 Toren und einer letztendlich gerechten Punkteteilung.

Die Tore für Kressbronn2 schossen: 2x Max Bröcker und 1x Christian Bihl.

Das Team um Trainer Sven Geilenkirchen spielt ebenfalls nächsten Sonntag Zuhause.
Gegner ist der TSV Neukirch. Spielbeginn ist um 13:15 Uhr. Mal gespannt, ob den nach  
2 Spielen erreichten 4 Punkten noch 3 weitere hinzugefügt werden können!

.........wieder kommt kein Schiedsrichter!

eingetragen am: 16.08.2010


Zum "Frühschoppenspiel" reiste unsere 2. Mannschaft am Sonntag ( 15.08 ) leider  "umsonst " nach Schlachters !

Der eingeteilte SR war auch  hier - wie vor Wochenfrist beim Spiel im Eichert  gegen Nonnenhorn nicht "vor Ort"!

Konnte vor Wochenfrist diese Nonnehorn Partie ------- und wie !! ------ dann dank SVK Initiative und SR Hubert Löw "gespielt" werden , war dies in Schlachters nun leider  nicht der Fall!
Schade für die jungen SVK´ler, schade für die Gastgeber, welche mit diesem 11 Uhr oo  Spiel Ihr wirklich toll anzusehendes neues Vereinsheim "einweihen" wollten!
Wie es scheint ( spöttisch angemerkt ) ist der Rundenbeginn Anfang August  für die SR ebenso ein Ärgernis wie für die Vereine welche diesen Rundenbeginn des Bezirkes "schlucken" müssen!
Immerhin waren es am ersten Spieltag 3 SR  ( !!! ) die nicht "vor Ort" waren . Ob es am gestrigen 2. Spieltag ebenfalls mehr als der SR in Schlachters war, welcher fehlte, enzieht sich momentag noch der Kenntnis des Verfassers!

"Ohne Schiedsrichter geht es nicht"   aber :    Liebe SR --- ohne Vereine ginge es auch nicht!!!
16.08.10     W.Schöll

Saisonauftakt:SV Kressbronn II - SV Nonnenhorn 7:1

eingetragen am: 07.08.2010


 Wahrscheinlich war dieser frühe Spieltag auch für den eingeplanten Schiedsrichter zu früh. Er kam nämlich erst gar nicht. Kurzfristig konnte aber „Ersatz“ beschafft werden. Hubert Löw hatte gerade nichts Besseres zu tun und so kam der für Tettnang pfeifende Schieri zu seinem ersten Samstag-Einsatz auf Kressbronner Boden in diesem Jahr. Danke Hubi!

Das Spiel selber war eine überraschend klare Angelegenheit für unsere Jungs um Trainer Sven Geilenkirchen. Beziehungsweise erschreckend schwache Nonnenhorner ließen einen 7:1 Kantersieg zu. Die Torschützen für den SV Kressbronn: Michael Fürst, Maximilian Bröcker (2x), Marc Olivan, Manuel Hund, Patrik Walser und Tobias Fürst.   Der Ehrentreffer gelang Nonnenhorn in der 88. Minute, was aber der Freude über diesen gelungenen Saisonauftakt keinen Abbruch tat.

Bezirkspokal VfB Friedrichshafen II - SVK II 3:1

eingetragen am: 29.07.2010


Leider ist unsere Zweite Mannschaft gegen den Favoriten VfB Friedrichshafen II
in der zweiten Runde des Bezirkspokal gescheitert.

In der ersten Halbzeit konnte Kressbronn spielerisch mithalten, doch 2 dumme
Tore führten zur 2:0 Führung für die Häfler.
Zwar konnte nach der Pause noch der Anschlußtreffer zum 2:1 erzielt werden, doch
kam Friedrichshafen in der 2.ten Hälfte stärker auf Ihnen gelang ca. 10 Minuten vor
Spielende der Treffer zum 3:1 Endstand.

Der Sieg geht für die Häfler geht letztendlich in Ordnung, trotzdem konnten die
Jungs unserer Zweiten erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

Aufgrund der Personalprobleme in der Urlaubszeit sind wir aber nicht zu Tode betrübt,
nicht die dritte Runde erreicht zu haben. Dadurch kann eventuell die Personalnot bei
der Ersten Mannschaft, die ja mit den gleichen Problemen kämpft, gemildert werden.

Für Viele nicht verständlich, warum der Verband den Pokal, bzw. die Runde so früh im
Fußball-Jahr, (noch haben wir nicht mal die Handwerkerferien) ansetzt. Selbst die
Bundesliga startet 2 Wochen später! 

Bezirkspokal SV Nonnenhorn - SV Kressbronn2 2:3

eingetragen am: 22.07.2010


Etwas spannender als unsere Erste Mannschaft machte es die Zweite.

Nachdem man bereits nach 5 Minuten mit 1:0 in Rückstand geriet,
dauerte es doch bis nach der Halbzeit diesen Rückstand umzubiegen.

3 Tore in 15 Minuten bedeuteten dann der Abschied von Nonnenhorn
aus dem diesjährigen Wettbewerb. Zwar gelang es Nonnenhorn in
in den Schlußminuten noch den Anschlußtreffer erzielen, doch konnten
unsere Jungs den Sieg nach Hause schaukeln.

So sehen Sieger aus

eingetragen am: 21.06.2010


Relegation geschafft! Kreisliga A wir kommen!

Auch das zweite Relegationsspiel, diesmal gegen den TSV Meckenbeuren wurde am Sonntagabend gewonnen. Zwar dauerte es 120 Minuten und ein Elfmeterschießen bis der Sieger fest stand, doch wurde es den Zuschauern in dieser packenden Begegnung nicht langweilig! Zum Ende der normalen Spielzeit stand es 3:3 unentschieden, die Verlängerung blieb torlos und erst nach dem Elfmeterschießen stand es letztendlich 8:7 für die zweite Mannschaft des SVK.

So sehen Sieger aus!

Den ersten guten Angriff des Spiels konnte zwar der SV Kressbronn verzeichnen, doch gleich der erste Angriff von Meckenbeuren führte zum 1:0 für den Gegner. Kressbronn erhöhte daraufhin seinen Druck und hatte zahlreiche Chancen. Die Feldüberlegenheit konnte in der ersten Halbzeit aber nicht in Tore umgemünzt werden.
Es dauerte bis zur 48. Minute ehe Michael Fürst einen Freistoß auf das Gehäuse von Mecka schoß. Der gegnerische Torwart konnte nur abklatschen und Christian Deuschle gelang der Abstauber zum 1:1 Ausgleich. Zwei Minuten später eine Flanke von Andre Bauer und Simon Kees konnte sich in die Torschützenliste eintragen. 2:1 für den SV Kressbronn.
In der 58.Minute konnte Andre Abdessamet nach einem weiteren Freistoß per Kopf einnicken. Bis weit in die zweite Halbzeit hatte der SV Kressbronn den TSV Meckenbeuren im Griff und keiner der Zuschauer konnte sich vorstellen, dass hier das Ruder noch aus der Hand gegeben wird. Doch mit dem unnötigen Anschlußtreffer zum 2:3 in der 75.Minute kam Meckenbeuren zurück ins Spiel. In der 87. Minute dann der total überflüssige Ausgleich nach einem Getümmel im Strafraum des SV Kressbronn. So gingen beide Mannschaften nach der regulären Spielzeit in die Verlängerung. 3:3 war auch der Endstand nach 120 Minuten. Die Partie mußte per Elfmeterschießen entschieden werden. Alle Schützen waren bestens aufgelegt, nur einer noch besser: SVK-Keeper Fabian Brugger konnte mit einer starken Parade einen Ball abwehren und so ging Kressbronn dann als glücklicher, aber auch verdienter Sieger mit 8:7 Toren vom Platz.
Der SV Kressbronn gratuliert allen Akteuren zum Aufstieg in die Kreisliga A! Vielen Dank für hoffentlich interessante Lokalderbys in der kommenden Saison mit Neukirch, Tettnang2, Tannau, Eriskirch, Nonnenhorn, Wasserburg/Hege, Lindau …